Sie befinden sich hier: Hotels/Unterkünfte > Sonnhof
 

Sonnhof


Parkplätzekein SwimmingpoolKein HallenbadKeine SaunaKeine Haustiere erlaubtkein Restaurant
Bauernhofpension
- Ossiach, Österreich

Weitere Informationen - Sonnhof


 

Stift Ossiach

Das im 11. Jahrhundert gegründete, in der Barockzeit prächtig ausgestaltete Stift Ossiach liegt am Ufer des Ossiacher Sees inmitten der romantischen Bergwelt von Kärnten, dem südlichsten Bundesland Österreichs. Hier wurde 1969 der Carinthische Sommer gegründet, der mittlerweile zu den bedeutendsten österreichischen Musikfestivals zählt.

Die besondere Atmosphäre des Carinthischen Sommers mit seinen vielfältigen Spielstätten (Stiftskirche, Barock- und Rittersaal im Stift Ossiach, Congress Center Villach, die Bergkirche in Tiffen bei Feldkirchen, das avantgardistische Steinhaus von Günther Domenig sowie 2007 erstmals das gotische Kirchlein in St. Martin/Feldkirchen, die Burgruine Glanegg) zieht jedes Jahr im Juli und August Künstler und Publikum aus aller Welt in den Bann.


 

Kärntner Reinling

Der Reinling ist nicht nur Nachspeise. So wird er beispielsweise zur Osterzeit gerne gemeinsam mit Ostereiern, Osterschinken und Eierkren serviert.

Reinling - Sonnhof Ossiach

Teig
500g Mehl (griffig), 65 g Butter, 1 Ei, 2 Eidotter, 5 g Salz, 65 g Zucker, ca. 230 ml Milch, 30 g Germ, Zitronenschale (gerieben), Butter zum Bestreichen

Fülle
80 g Butter (zerlassen), 60 g Zucker, 2 TL Zimt, 80 g Honig, 60 g Walnüsse (gehackt), 120 g Rosinen, 1 TL Kakaopulver

Zubereitung
Germ mit einer Prise Zucker, etwas lauwarmer Milch und etwas Mehl zu einem Dampfl abschlagen und zugedeckt gehen lassen. Die restlichen Zutaten, bis auf das Mehl, in einem Wasserbad lauwarm schlagen. Sobald sich das Dampfl um das Doppelte seines Volumens vergrößert hat, mit dem Mehl un der warmen Masse zu einem seidigen Teig abschlagen. Diesen zugedeckt um das Doppelte des Volumens aufgehen lassen. Dann zusammenschlagen und zu einem rechteckigen, fingerdicken Fleck ausrollen.
Mit Butter beträufeln und mit Zimtzucker, Rosinen sowie Walnüssen bestreuen. Mit Honig beträufeln und den Fleck mit Kakaopulver leicht ansieben. Einrollen und in eine gut mit Butter bestrichene Rein (oder Gugelhupfform) legen. Zugedeckt nochmals auf die doppelte Größe aufgehen lassen. Dann mit flüssiger Butter bestreichen und bei 170 Grad im vorgeheizten Backrohr ca. 1 Stunde lang backen.

(Quelle: Kärntner Küche, Tschemernjak/Wagner, 2006)












Frigga

Almkäse nach Art der karnischen Holzfäller

Frigga - Sonnhof Ossiach

Zutaten
200 g Selchspeck (oder Kaiserfleisch), 600 g Bergkäse, Salz, Pfeffer, 4 Scheiben Polenta (oder Schwarzbrot)

Zubereitung
Den in Streifen geschnittenen Speck in einer heißen Pfanne, am besten in einer beschichteten, anlaufen lassen. Den in ca. 0,5 cm dicke Streifen geschnittenen Hartkäse auf den Speck geben, salzen, pfeffern und schmelzen lassen.
Währenddessen die Polentascheiben (oder Schwarzbrotscheiben) erwärmen bzw. anrösten. Sobald der Käse zerronnen ist, die Frigga portionieren und auf je einer Scheibe warmer Polenta oder Brot anrichten.

(Quelle: Kärntner Küche, Tschemernjak/Wagner, 2006)

 
 
top drucken Weiterleiten Lesezeichen/weitersagen
© 2009 Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See Tourismus GmbH
Töbringer Straße 1, 9523 Villach-Landskron, T: +43/(0)4242/42000, F: +43/(0)4242/42000-42, E-Mail: office@region-villach.at
powered by