Naturpark Dobratsch

WinterWunderBerg

Österreich Kärnten Naturpark Dobratsch Winter Villach

Sanft durch den Winter. Skitourengeher, Langläufer und Winterwanderer genießen den ältesten Naturpark Kärntens in vollen Zügen.


Ja, natürlich. Wenn der Berg im Winter ruft, dann meldet sich der Dobratsch. Und dieser zeigt sich in der kalten Jahreszeit von seiner besonders verträumten Seite. Mit einer Kulisse wie aus einem romantischen Heimatfilm, mit verschneiten Gebirgszügen vor Augen, mit steilen Hängen, kantigen Felsen, zugefrorenen Bächen, geheimnisvollen Tierspuren und knirschendem Schnee.

Natur pur. Bereits vor Jahren wurde der älteste Naturpark Kärntens wieder ausschließlich dem sanften  Tourismus übergeben. Und dieser wird hier nicht propagiert, sondern gelebt. Denn die Villacher Alpe bewahrt etwas sehr Wertvolles: eine intakte, unberührte Natur mit all ihrer schützenswerten Fauna und Flora. Für Skitourengeher, Langläufer und Winterwanderer ein wahres Paradies.

Ausgangspunkt für Genuss-Sportler sind die Rosstratte am Ende der Villacher Alpenstraße sowie der Bereich Alpengarten. Geübte Skibergsteiger beginnen ihre Tour bereits ab Heiligengeist. Auf dem Gipfel treffen sich alle wieder – auf einen Glühwein und auf köstliche Kärntner Schmankerl im Gipfelhaus. Spannend: Die Schutzhütte ist ein top-modernes, energieautarkes Passivhaus mit 40 Betten. Und wenn es Abend wird ist Schneeschuhwandern bei Vollmond angesagt. Eine Gaudi: Schlitten fahren auf dem präparierten Rodelhügel bei der Rosstratte. Einen Schneespielplatz gibt es hier auch. Nicht nur für kleine Gäste …

Aktueller Schnee- und Loipenbericht im Naturpark Dobratsch
  • Österreich Kärnten Winterwandern Naturpark Dobratsch
  • Österreich Kärnten Skitouren Region Villach
Anfrage senden